Review: Korsakow - Porno mit Ton (CD)


Artikelbild zum Thema: Review: Korsakow - Porno mit Ton (CD)

Dieses Album ist eine NAMELESS-Empfehlung!

Bewertung:

SternSternSternSternSternSternSternSternSternStern

Band:

Korsakow

Album:

Porno mit Ton

Label:

Keine Angabe

VÖ:

Keine Angabe

Kaufen




Gefiel Dir das Review?



Schlagworte:

CD Kritik, Düsseldorf, Korsakow, Porno mit Ton, Review

Lady´s and Gentleman. Hier kommt Korsakow. Und sie haben uns etwas mitgebracht. "Porno mit Ton“. 13 Lieder die alles andere als schmuddelig sind. Mit ihrem zweiten Album sind die etwas bekloppten Düsseldorfer auf einen ganz anderen Rang geklettert. Wer die Männer bisher noch nicht auf seiner Liste hatte sollte sie nun schleunigst drauf schreiben.

Beim Artwork fängt die insgesamt sehr dicke Produktion schon an. Alles im feinen Comicstil gehalten gibt es ein richtig feines vollfarbiges Digipack mit Textblatt welches gleichzeitig ein Miniposter ist. Ansprechendes Design kann aber auch keine beschissenen Songs ersetzen. Ich will ja was hören, es geht ja um Musik, um akustische Reize, keine optischen.
Tja aber hier bestätigen Korsakow den ersten guten Eindruck. Was ja wieder total etwas für mich ist....:
Porno mit Ton“ lässt sich in keine klare Schublade packen. Punkrock wäre zu einfach und wird dem nicht gerecht.

Korsakow zeigen mir eindrucksvoll welches vielseitige Potential in der Band steckt. Auf Platte Nummer zwei hört man was für gute Musiker hinter der Band stehen. Sie knallen einen vollkommen bunten Cocktail an guter Rockmusik raus. Während "Stadtrundfahrt“ in bester Crossover Manier für Bewegung in den Gelenken sorgt (nicht nur wegen der Lobeshymne auf unsere Stadt) gibt es richtig süße aber nicht kitschige Momente wie zum Beispiel beim "Hormonfrühling“. Dann wird der Schweinerock bei "Sozial TV“ ausgepackt nachdem man zuvor den Reggea Hüftschwung üben konnte.

Mein Hit der Platte ist bisher "Taube“! Auch textlich ein weiterer Beweis dafür dass man Korsakow keinesfalls in die reine Spaßecke packen sollte. Man muss oft zwischen den Zeilen lesen und die kleine Ironie mit dem zwinkernden Auge erkennen mit der gerne und gewitzt gespielt wird. Überhaupt wurde auch textlich eine starke Schippe zum Vorgänger drauf gepackt.

Manchmal sind sie aber auch einfach nur bescheuert wie man im Outrosong "Vasektomie“ schön hört. Oder hab ich hier einen Witz nicht geschnallt? Sollen sie jedenfalls aber auch. Genau dass ist es was ich an "Porno mit Ton“ wohl auch sehr charmant finde. Es ist ein starkes Album, eine starke Gesamtproduktion, aber es nimmt sich selbst nicht ganz so ernst. Obwohl das ist falsch ausgedrückt. Denn das Album muss man ernst nehmen. Die Band selbst aber nimmt sich nicht ganz so ernst.
Man hört die Liebe zur Musik. Kein krampfhafter Versuch sich in irgendeine Schublade zu zwängen um ein Stück Szenekuchen zu erhaschen. Als letztes muss auch noch die Stimme von Frontsau Dirk ganz kräftig gelobt werden. Ein Organ welches sehr großen Bestandteil an den Korsakow Sound hat. Sicher kein begnadeter Sänger vor dem Herrn aber wenn er los röhrt dann geht einem schon gut einer ab. Und auch hier zählt das gleiche wie bei der restlichen Musik. Die Vielseitigkeit macht es aus. Top Album!! Großes Kino!! Eine Bereicherung für unsere Stadt aber auch für die überregionale Musiklandschaft. Endlich mal wieder etwas wirklich eigenständiges.

Trackliste Korsakow - Porno mit Ton (CD):

01. Porno mit Ton
02. Lieber Sommer
03. Stadtrundfahrt
04. Auf Sturm folgt Regen
05. Hormonfrühling
06. Ich singe innerlich
07. Kulanz
08. Sozial TV
09. Taube
10. Schlag zu
11. Was solls
12. Vielen Dank
13. Vasektomie

Jetzt kostenlos in das Album "Porno mit Ton" von "Korsakow" reinhören

Veröffentlicht von am um 13:47 Uhr unter Reviews

Dieses Review gibt den subjektiven Eindruck des Redakteurs wieder und muss sich nicht mit der Meinung der anderen Redakteure decken.

Bandinfo: Korsakow

Zu dieser Band gibt es noch keine Bandbeschreibung.

Kommentare zu diesem Artikel