Review: Kärbholz - Karma (CD)


Artikelbild zum Thema: Review: Kärbholz - Karma (CD)

Dieses Album ist eine NAMELESS-Empfehlung!
LOVE VINYL! Dieses Album ist auch als Vinyl erschienen.

Bewertung:

SternSternSternSternSternSternSternSternSternStern

Band:

Kärbholz

Album:

Karma

Label:

Metalville

VÖ:

30.01.2015

Kaufen




Gefiel Dir das Review?



Schlagworte:

Kärbholz, Karma, Review
Viele Leute denken bei Kärbholz leider immer noch an eine Band aus der typischen 0815-Deutschrock Ecke - dass dies schon lange nicht mehr der Fall ist, haben sie spätestens mit ihren Alben "100%" und "Rastlos" klar bewiesen. Jetzt liefern die Jungs aus Ruppichteroth neuen Stoff in Form von "Karma", dem mittlerweile 6. Studio-Album von Kärbholz.

Heute machen wir es mal umgekehrt - und zwar fange ich mit dem Fazit an und danach könnt Ihr lesen, weshalb ich dieser Meinung bin:
Kärbholz legen mit dem Album "Karma" die Messlatte für deutschsprachige Rock-Alben sehr hoch. Das Album wird eines von vielen Highlights im Jahr 2015 sein.

Zuerst einmal wunderte es mich, dass der Promotion Download-Code für das neue Kärbholz-Album, welchen ich vor wenigen Wochen erhielt, nicht von "Better Than Hell Records" (Label) kam, sondern von einer Promotionagentur. Nun gut, dachte ich mir, und schaute kurz auf der Better Than Hell Records Seite vorbei - dort stehen Kärbholz noch als Band des Labels gelistet. Mir ist auch keine Nachricht im Kopf hängen geblieben, dass Kärbholz das Label gewechselt hätten... Sei es wie es ist - das neue Album "Karma" erscheint nicht bei Better Than Hell Records sondern bei Metalville. Aber was interessiert Euch das Label? Ihr wollt sicherlich wissen, wie das neue Kärbholz-Album geworden ist und was gut - und weniger gut - dabei rauskam.

Zuerst ist einmal sehr wichtig: Kärbholz bleiben sich musikalisch treu. Es gibt weiterhin ausschließlich deutschsprachige Texte zu hören und die Produktion des Albums ist in einer gewohnt überzeugenden Qualität. Schön druckvoll produziert: Ein treibendes Schlagzeug, eine bretternde Gitarre mit ganz starken Soli-Parts, ein anständiger Bass und vorallem eine Stimme die sehr gut zur Geltung kommt. Hier gibt´s also nichts zu meckern. Auch ansonsten ist das Album sehr abwechslungsreich und bietet nette kleine Verfeinerungen in Form von beispielsweise Trompeten oder eines Klaviers.

Die Texte sind wirklich stark geworden und es gibt Zeilen, die ich selten besser gehört habe - hier mal 3 willkürliche Beispiele aus den Songs:

"[..] Glaube und Tradition - und Eure Liebe zur Heimat - diesem kleinen Fleckchen Erde, das ihr alle so gerne habt. Lass mich gehen, weil ich jetzt hier raus muss - ihr habt keinen Platz in meinem Kosmos. Eure Gleichgültigkeit gegenüber diesen Pennern, braune Scheiße verpackt in zweideutigen Liedern - und am Ende wird man das jawohl noch sagen dürfen, dass wir dieses Land so unendlich lieben - Ja, das dürft ihr auch, scheißt euch mal nicht ein! Habt ihr nicht mehr zu sagen? Ihr tut mir leid! Euch soll der Teufel holen... [..]" (Kärbholz - Kein Rock´n´Roll)

"[..] Das hier ist ewig, das hier ist für immer! Das hier ist der Stoff für Geschichten von früher [..]" (Kärbholz - Das hier ist ewig)

"[..] Solang Musik da ist, werden unsere Herzen im selben Rhythmus schlagen. Vergiss mich nicht und hör nicht auf zu tanzen.. Wenn Musik da ist, halte sie fest - diese Gewissheit, dass alles ungewiss ist [..]" (Kärbholz - Wenn Musik da ist)

Ich könnte noch viele weitere tolle Textstellen aufzählen aber dann würde ich Euch die ganze Vorfreude ja bereits vorweg nehmen. Das persönliche Highlight dieses Albums bietet für mich die großartige Ballade "Abschied". Das einzige, was man eventuell als "negativ" ansehen kann - aber sicherlich nicht muss - ist, dass die Scheibe vom Tempo generell ein bisschen langsamer als ihre Vorgänger geworden ist. Mir persönlich gefällt das allerdings sehr gut, zumal sich das Tempo live ja meistens eh ein bisschen von der Platte unterscheidet. Karma ist eine klare Kaufempfehlung meinerseits und ich habe keine andere Möglichkeit als hier die volle Punktzahl zu vergeben. Super Arbeit!

Das Album erscheint am 30. Januar 2015 auf CD und Vinyl. Neben einer speziellen CD-Fanbox (mit Bonustrack, Bandana und Sticker) wird es auch eine "Shaped Vinyl" von Karma geben - darauf freue ich mich ganz besonders, wenn das schwarze Gold endlich auf dem Plattenteller dreht, anstatt der MP3-Versionen :-)

Tracklist Kärbholz - Karma:
01. Lass mich fliegen
02. Die Daemonen in mir
03. Kein RocknRoll
04. Das hier ist ewig
05. Sink oder Schwimm
06. Es fuehlt sich richtig an
07. Nichts von dem
08. Instrumental
09. Tiefflieger
10. Steh auf
11. Ich will Dich (nie wieder sehen)
12. Abschied
13. Wenn Musik da ist
14. Seite an Seite
15. Lauter!

*** VERLOSUNG ***

Noch bis zum 29.01.2015 habt Ihr die Möglichkeit 3 x 2 Tickets für die Kärbholz-Karma-Tour 2015 zu gewinnen. Mehr Informationen dazu findet Ihr auf unserer Facebook-Seite.

Veröffentlicht von (Moppa) am um 15:00 Uhr unter Reviews

Dieses Review gibt den subjektiven Eindruck des Redakteurs wieder und muss sich nicht mit der Meinung der anderen Redakteure decken.

Video: Kärbholz - Das hier ist ewig

Bandinfo: Kärbholz

Kärbholz beschreiben ihren Musikstil selbst als "100% Vollgas Rock´n´Roll". Die Jungs kommen aus Ruppichteroth und haben sich über die Jahre - und mit jedem neuen Album - stark weiterentwickelt und setzen sich damit weit von den üblichen 0815 attitüden der Deutschrock-Szene ab.

Kommentare zu diesem Artikel