Review: Gebrüder Engel - Sünder (CD)


Artikelbild zum Thema: Review: Gebrüder Engel - Sünder (CD)

Bewertung:

SternSternSternSternSternSternSternSternSternStern

Band:

Gebrüder Engel

Album:

Sünder

Label:

Keine Angabe

VÖ:

Keine Angabe

Kaufen




Gefiel Dir das Review?



Schlagworte:

Deutschrock, Gebrüder Engel, Review, Sünder, Tommy Engel

Es gab mal eine Zeit in welcher man bei der musikalischen Sparte Deutschrock nicht direkt Magenschmerzen bekommen hat und sich auf einen weiteren Onkelz Klon einstellen musste. Lang vorbei leider. Vorerst. Zum Glück gibt es immer wieder Ausnahmen. Trotzdem war ich etwas skeptisch vor dem Hören der Platte "Sünder“ von der Band Gebrüder Engel. Noch so eine unpolitische Combo die ein Stück vom Kuchen haben will. Ein Kuchen welcher langsam ziemlich trocken und nach bereits gegessen schmeckt. Dem ist bei Gebrüder Engel aber ganz und gar nicht so. Irgendwie scheine ich auch gut etwas verpasst zu haben. 1976 schon war Gründungsjahr. Zwischenzeitlich wurden mehr als 100.000 Platten verkauft. An mir sind sie vorbei gezogen.
Kommen wir aber endlich zu der Musik. Was gibt es nun wirklich auf die Ohren?
Deutschrock. Klassischer wirklich echter Deutschrock wie man ihn mit 32 noch kennt. Deutschrock der mich nicht immer ansprach aber es immer wieder gute Sachen bei gab. Deutschrock welcher aber meistens auch fern von unpolitischem Gerede war sondern klare Worte parat hatte. Musikalisch gibt es ebenfalls klassische RocknRoll Riffs und Angeber Solos.. Angezerrt und klar statt volles Brett. AC/DC dürften den Gebrüdern Engel nicht unbekannt sein. Auch diverse Blues Rock Interpreten nicht. Gerne wird auch mit netten Synthie Effekten gearbeitet um Flächen zu füllen oder einfach für nette Ohrengeschenke. Textlich wird auf "Sünder“ auf Pathos oder "Ich bin so geil" Passagen verzichtet. Viel mehr überzeugt die Band mit einer breiten Themenpalette zwischen Humor ("Wer es lang hat“) und Sozialkritik ("Stumpf ist Trumpf“). Überwiegend werden die 11 Songs in einem guten Kopfnickertempo gespielt dennoch darf natürlich die Quotenballade nicht fehlen. Hier heißt sie "Zu den Sternen wollte sie“ und es gibt gleich noch ein feines Duett mit weiblicher Unterstützung mit drauf. Mir ist die ganze Sache schon etwas zu klassisch Festzelt rockig. Langweilig ist aber wirklich was anderes. Wer auf gute deutsche Texte steht und nicht immer das volle Brett sucht sollte sich ruhig mal versuchen mit den Gebrüdern Engel anzufreunden. Und irgendwie ist diese klassische Deutschrock Variante im Jahr 2012 schon wieder fast was neues. Seltsam...

Trackliste Gebrüder Engel - Sünder (CD):

01. Zeiten des Zorns (Occupy Mix)
02. Abkassieren (Maschmeyer-Mix)
03. Stumpf ist Trumpf (Sarrazin-Mix)
04. Schäm dich (tu Buße) (Struwelpeter-Mix)
05. Genie (völlig verstrahlt) (Juliette L.-Mix)
06. Wer es lang hat (Ratzinger-Mix)
07. Zu den Sternen wollte sie (HAL-Mix)
08. Sünder (John Willie-Mix)
09. Unsere Zeit ist längst reif (Sahra W.-Mix)
10. Sei kein Poet (Axel-Schulß-Mix)
11. Zieh Leine (Wäscheklammer-Mix)

Jetzt kostenlos in das Album "Sünder" von "Gebrüder Engel" reinhören

Veröffentlicht von am um 13:28 Uhr unter Reviews

Dieses Review gibt den subjektiven Eindruck des Redakteurs wieder und muss sich nicht mit der Meinung der anderen Redakteure decken.

Bandinfo: Gebrüder Engel

Zu dieser Band gibt es noch keine Bandbeschreibung.

Kommentare zu diesem Artikel