Konzert Rück- und Ausblick (KW 36/15)


Artikelbild zum Thema: Konzert Rück- und Ausblick (KW 36/15)

Hat's Dir gefallen?



Schlagworte:

7er Jungs, AK 47, Anyway, Awsome Scampis, Bunt statt Braun, Bunt statt Braun Open Air, Buster Shuffle, C.O.R., Efa Supertramp, Flingern ohne Strom, Freak Show, Madlocks, Massenuntauglich, MayTheForceBeWithYou, Panic Room, Rockschicht, Römisch Drei, Scruffyheads, Shandy, Südrock, Supernichts, The Rumjacks, Thomas Allan, TV Smith, VolXsturm, Vom Ritchie

Viersen, Dortmund, Essen, Essen! – Der Rückblick!

 
Am Freitag ging es ganz spontan nach Viersen, denn dort hatten Buster Shuffle ganz spontan einen Auftritt in der Rockschicht zugesagt, nachdem ein geplanter Festivalauftritt abgesagt wurde. Die Rockschicht in Viersen war mir bisher noch unbekannt, entpuppte sich aber als sehr netter Laden und super geeignet für Konzerte. Das sahen wohl auch viele andere so, denn bereits zu den Scruffyheads war die Halle schon sehr gut besucht. Die Scruffyheads konnten mich mit den ersten Liedern aber recht wenig überzeugen und so ging es erst mal für ein paar Gespräche wieder nach draußen. Als ich dann aber Biernachschub holen musste, gefiel mir das Ganze schon deutlich besser und die Stimmung war ebenfalls schon richtig gut. Also sah ich mir den Rest des Auftritts noch an und wurde mit guten Ska- und Swing-Songs belohnt. Es war also alles vorbereitet für die nächste Party mit Buster Shuffle. Hier wurde dann natürlich vom ersten bis zum letzten Lied gefeiert und die Band gab wieder alles. Dieses Mal wurden Buster Shuffle von Vom Ritchie an einem zusätzlichen Drumset unterstützt. Besonders Voms Drumsolo war mehr als „beeindruckend“ (er stand einfach auf und trank sein Bier aus). Prost! Haha! Die Reise nach Viersen hatte sich auf jeden Fall gelohnt.
 
Hier geht es zu den Bildern aus der Rockschicht.
 
Am Samstag stand dann mal wieder das Bunt statt Braun Open Air in Dortmund an. Bei bestem Wetter kamen wir auf dem Gelände des JFS Brackel an, als Römisch Drei dabei waren ihr Equipment auf der Bühne aufzubauen. Also gab es erst mal ein kühles Bier (für sehr faire 1,50 EUR pro 0,3l) in der Sonne. Römisch Drei schaute ich mir dann erst mal aus der Ferne an und machte zum Ende hin auch noch ein paar Fotos vor der Bühne. Das konnte man sich gut angucken und anhören was die Jungs da auf der Bühne veranstaltet haben. Leider war es zu diesem Zeitpunkt noch recht leer auf dem Gelände und das sollte sich auch im Laufe des Abends nicht mehr all zu sehr ändern. MayTheForceBeWithYou legten dann ein ordentliches Hardcore-Brett auf die Bühne und die Stimmung unter den anwesenden Gästen stieg langsam an. Zu den Awesome Scampis wurde es dann deutlich voller vor der Bühne, wenn auch immer noch echt erschreckend wenig Leute auf dem Gelände waren. 3 Umsonst & Draußen Festival an einem Tag und dazu noch super Wetter scheinen nicht gut zusammen zu passen. Die Scampis legten wieder mal einen großartigen Auftritt hin. Es wurde ordentlich gefeiert und der übliche Animations-Zirkus war auch wieder mit dabei. Das ist mir zwar auch eher ein wenig zu viel des Guten, aber es macht wenigstens Spaß zu fotografieren und es scheint den meisten Leuten vor der Bühne ja auch gefallen zu haben. Gefühlt wurde es dann bei Supernichts noch deutlich leerer auf dem Gelände, als es zu unserer Ankunft war. Der Auftritt der Kölner hat aber auf jeden Fall sehr viel Spaß gemacht und war wohl auch für die Band zum Umfallen… haha! Standfestigkeit war da wohl teilweise nicht mehr so ganz gegeben (woran es auch immer lag)! Bei C.O.R. wurde es dann wieder etwas voller, wenn auch nicht ganz so voll wie bei den Scampis. Trotzdem mal wieder ein großartiger Auftritt mit super Ansagen und sehr viel Pogo vor der Bühne. Nach der Show zeigten die ganzen Biere des Tages dann aber doch schon sehr stark ihre Wirkung, so dass unser geplanter Abstecher zur Hirsch Q doch ausgelassen wurde und es direkt nach Hause ging.
 
Hier geht es zu den Bildern vom Bunt statt Braun Open Air.
 
Am Sonntag soll man sich ja ausruhen und entspannen und manche meinen, dass kann man sehr gut in einer Sauna machen. Man kann aber auch einfach ins Südrock gehen, sich guten Punk- & Folkrock anhören und dabei schwitzen. Schon bei den Assmatix lief der Schweiß in Strömen. Das lohnte sich aber schon zu diesem Zeitpunkt denn die Dortmunder konnte man sich echt gut angucken. Irgendwann musste dann aber doch etwas frische Luft her und ich ging erst zu The Rumjacks wieder in die Südrocksche Sauna. Zu den Australiern wurde es dann auch richtig voll und die Stimmung war vom ersten Song an sehr gut. Die Rumjacks legten einen sehr geilen Auftritt hin und es wurde mehr und mehr gefeiert und das trotz der eh schon sehr heißen und knappen Luft. Am Ende konnten dann alle zwar nass bis auf die Knochen aber auch verdammt glücklich das Südrock wieder verlassen. Ausruhen und entspannen? Nö! Man kann auch einfach im Südrock Spaß haben…
 
Hier geht es zu den Bildern aus dem Südrock.
 
Zu sehr guter Letzt stand dann noch der 20. Geburtstag des Anyways an. Bei leckerem Stauder und ausverkauftem Laden gab es hier gleich 3 „Bands“ zu sehen und zu hören. Bei der sympathischen Crew vom Anyway muss man natürlich zum Gratulieren vorbeischauen. Schon bei Efa Supertramp wurde es ordentlich kuschelig im Anyway und das zu sehr guter Musik der Liedermacherin aus Wales. Die Dame hat eine sehr geile Stimme und kann man sich wirklich gut anhören (sie ist auch noch eine Weile auf Tour in Deutschland). Bei Thomas Allan wurde es dann auch stimmungsmäßig langsam besser und auch die Band legte einen guten Auftritt hin. Zwischendrin gab es dann auch das obligatorischen „Happy Birthday“ für das Anyway. Zum Abschluss war dann TV Smith an der Reihe, der auch an diesem Abend mal wieder von Vom Ritchie unterstütz wurde. Bei TV kann man ja eigentlich nie was falsch machen und so wurde es auch dieses Mal wieder ein großartiger Auftritt mit richtig guter Stimmung. Das war also rundum eine sehr schöne Geburtstagsparty. Ich möchte natürlich auch hier noch mal herzlich gratulieren und mich für die für die bisher schon sehr schöne Zeit bei euch bedanken. Ich freue mich schon auf viele weitere tolle Abende bei euch. Cheers!
 
Hier geht es zu den Bildern aus dem Anyway.
 
 

Massenuntauglich! – Der Ausblick!

 
Am morgigen Donnerstag sind Shandy zu Gast im Südrock. Australischen Glam-Punkrocker habe ich leider beim letzten Gastspiel im Südrock verpasst, aber von allen anwesenden nur sehr gutes gehört. Da geht das ja schon gar nicht anders, als auch am Donnerstag wieder das Südrock zu besuchen. Beginn ist um 20 Uhr und der Eintritt kostet 8 €.
 
Am Freitag geht es dann in den Panic Room, denn dort feiern Volxsturm das Release ihrer neuen Platte „Massenuntauglich“, die an diesem Freitag auch erscheint. Die Schweriner haben es auch dieses Mal wieder geschafft ein sehr gutes Album einzuspielen und um euch mal einen Vorgeschmack zu geben, findet ihr unten das Video zum Song „Ich hab es satt“. Als Unterstützung werden die Madlocks und die 7er Jungs mit dabei sein. Einlass ist um 20 Uhr und der Eintritt kostet 14 EUR an der Abendkasse. Ich freue mich schon jetzt auf eine weitere tolle Party mit der Sunny Bastards Family.
 
Über das ganze Wochenende gibt es übrigens auch noch zwei Festivals in Düsseldorf, die immer wieder eine Reise wert sind. Zum einen wäre da das Flingern ohne Strom Open Air im Flinger Broich. Hier bekommt ihr am Freitag (8 EUR Abendkasse) und am Samstag (10 EUR Abendkasse) einen ganzen Batzen an Bands auf die Ohren:
 
Freitag:
17:45 Uhr - Steckenpferd
18:30 Uhr - Datenschmutz
19:15 Uhr - NeverAname
20:00 Uhr - Fil der Protagonist
20:45 Uhr - Fried in Salt
21:30 Uhr - Wevibes
 
Samstag:
13:15 Uhr - The Chief
14:00 Uhr - Boxcar Bertha
14:45 Uhr - Jan Heinrich
15:30 Uhr - Mystic Man
16:15 Uhr - Grobe Liederwurst
17:00 Uhr - Bird’s Fly
17:45 Uhr - Sinnfrei
18:30 Uhr - Tontauben
19:15 Uhr - Vollkommen Egal
20:00 Uhr - Der Imfeld
20:45 Uhr - The Heisenberg FX
21:30 Uhr - Amanda Cruz
 
Als zweites feiert das AK 47 auch dieses Jahr wieder sein This is Flingern not L.A. Festival. Jeweils am 20 Uhr bekommt ihr am Freitag und Samstag folgende Bands zu sehen:
 
Freitag:
Emils
Small But Angry
Contra Real
Deutsch-Punk-Revolte
Horrible Dogs For Sale
 
Samstag:
Lobotomia
Psycho Squatt
Cut My Skin
Scum And Nancy
Frozen T-Cup
 
Kann ich beides nur empfehlen, man muss sich nur leider für eins entscheiden.
 
Was sonst noch diese Woche los ist (die Freak Show ist z.B. gleich an 3 Tagen mit dabei) findet ihr im Überblick.
 
 

Konzerttermine im Überblick:

 
Donnerstag, 03.09.2015
Shandy @ Südrock, Essen (Beginn 20h / AK 8 €)
Danny B. Harvey & Annie Marie Lewis @ Freak Show, Essen (Einlass 20h / AK 8 €)
Martin Marzipano + Andre Sinner + El Guaton @ Indie, Duisburg (Beginn 21h / Hutspende)
 
Freitag, 04.09.2015
Volxsturm + Madlocks + 7er Jungs @ Panic Room, Essen (Einlass 20h / AK 14 €)
Lord Bishop Rocks + Badland Bandits @ Freak Show, Essen (Einlass 20h / AK 8 €)
Raffnix + Wegbier @ Druckluft, Oberhausen (Beginn 20h / AK 4 €)
Flingern Ohne Strom 2015 (mit Wevibes, Fried in Salt, Fil der Protagonist, NeverAname, Datenschmutz und Steckenpferd) @ Flinger Broich 193a, Düsseldorf (Einlass 16:45 / AK 8 €)
This is Flingern not L.A.! Festival (mit Emils, Small But Angry, Contra Real, Deutsch-Punk-Revolte und Horrible Dogs For Sale) @ AK47, Düsseldorf (Beginn 20h / ???)
Maniac + Suspect Parts @ The Tube, Düsseldorf (Einlass 20h / ???)
 
Samstag, 05.09.2015
The Drip Dry Man & The Beat Revolver @ Freak Show, Essen (Einlass 20h / AK 6 €)
Cobain’s Disease @ Südrock, Essen (Beginn 21:30h / AK 5 €)
Pfarrfestival (mit City Light Thief, Omas Zwerge, Cpatain’s Diary, Free Throw, Fights and Fires, Nemo B-Seite und Bee Luv), Antoniusstraße, Essen (Beginn 15h / VVK 4,50 €)
The Jancee Pornick Casino + Romones + Brewers @ Altes Schilderhaus, Mülheim (Einlass 19h / AK 10 €)
Jaana Redflower + Roadkill for Dinner @ Emscherdamm, Oberhausen (Einlass 19h / AK 2 €)
Flingern Ohne Strom 2015 (mit The Chief, Boxcar Bertha, Jan Heinrich, Mystic Man, Grobe Liederwurst, Bird’s Fly, Sinnfrei, Tontauben, Vollkommen Egal, Der Imfeld, The Heisenberg FX und Amanda Cruz) @ Flinger Broich 193a, Düsseldorf (Einlass 16:45 / AK 10 €)
This is Flingern not L.A.! Festival (mit Lobotomia, Psycho Squatt, Cut My Skin, Scum And Nancy und Frozen T-Cup) @ AK47, Düsseldorf (Beginn 20h / ???)
 
 
Wie immer gilt: Postet eure Veranstaltungen, die ich für dieses Wochenende vergessen habe, in die Kommentare. Ebenso freue ich mich über Tipps fürs nächste Wochenende.
 
Geht raus und supportet eure Szene!
 
Cheers
Dirk
(Punkrock Sekretär)
 

Veröffentlicht von am um 18:00 Uhr unter News

Dieses Review gibt den subjektiven Eindruck des Redakteurs wieder und muss sich nicht mit der Meinung der anderen Redakteure decken.

Video: Volxsturm - Ich hab es satt

Kommentare zu diesem Artikel