Konzert Rück- und Ausblick (KW 34/15)


Artikelbild zum Thema: Konzert Rück- und Ausblick (KW 34/15)

Hat's Dir gefallen?



Schlagworte:

Bonecrusher, Burning Lady, Curb Stomp, Darkbuster, Dortmunder U, Dritte Wahl, Essen Original, Evil Conduct, Los Placebos, Panic Room, RudeBoys Summer Meeting, Scumfuck Outlaws, Slapshot, The Baboon Show, The Cherrypops, The Grabowskis, The Rumjacks

RudeBoys Summer Meeting! – Der Rückblick!

 
Am Freitag gab es nur ein paar entspannte Bierchen beim Grugapark-Fest. Einmal im Jahr gibt auf der Kranichwiese im Grugapark Musik von 2 Bühnen, Bier und Essen sowie ein sehr geiles Feuerwerk. Musikalisch muss man zwar Glück haben – wir hatten es mit einigen 60er- und 70er-Jahre-Cover-Bands, aber das Feuerwerk mit Musikbegleitung ist schon immer wieder sehr geil. Aber kommen wir lieber zu richtig guter Musik…
 
Am Samstag stand dann das RudeBoys Summer Meeting im Panic Room in Essen an. Bonecrusher und Darkbuster waren zwar entfallen, doch der Abend sollte auch so zu einer super Party werden. Erstmal kam allerdings die große Abkühlung in Form eines wasserfallartigen Regenschauers, der natürlich genau zur Anreisezeit vom Himmel prasseln musste. Das sollte dann aber auch die einzige Abkühlung am Abend bleiben. Die Scumfuck Outlaws durften den Abend vor schon recht vielen Besuchern eröffnen und konnten schon den Einen oder Anderen zum Feiern bewegen. Richtig voll, laut und heiß wurde es dann aber direkt im Anschluss bei Evil Conduct. So voll habe ich den Panic Room schon länger nicht mehr gesehen und das Ganze wurde dann durch einen ordentlichen Pogomob auch noch kuschelig zusammengestaucht. Die Stunde mit Evil Conduct verging wie im Flug und hätte gerne noch deutlich länger dauern können. Allerdings tat die frische Luft nach dem Auftritt aber auch wirklich gut. Die Luft im Panic Room hatte von der Abkühlung vor dem Konzert leider mal überhaupt nichts mitbekommen und machte weiter auf Hochsommer. Das wurde dann auch bei Slapshot nicht besser, obwohl es leider hier auch wieder etwas leerer im Panic Room wurde. Trotzdem machten die Bostoner richtig viel Spaß und sorgten weiterhin für gute Stimmung vor der Bühne. Auch die Aftershowparty ließ noch Einige das Tanzbein schwingen und man konnte noch gut bis in den Morgen weiterfeiern. Wirklich ein sehr gelungener Abend.
 
Hier geht es zu den Bildern aus dem Panic Room.
 
 

Feierwochenende! – Der Ausblick!

 
Dieses Wochenende beginnen gleich 2 Freunde ihr 30. Lebensjahr und das wird natürlich gefeiert. Da hab ich nächste Woche auf jeden Fall weniger Arbeit beim Rückblick. Für euch gibt es aber trotzdem genug zu tun. Denn am Freitag sind z.B. Dritte Wahl und The Idiots zu Gast beim kostenlosen Turock Open Air, das im Zuge des Stadtfestivals Essen Original stattfindet, zu Gast. Der Zeitplan sieht wie folgt aus:
 
Sepultura 21:40 – 23:00
Dritte Wahl 20:30 – 21:20
The Idiots 19:30 – 20:10
Perzonal War 18:20 – 19:10
Deus Inversus 17:20 – 18:00
Dr. Reudlon 16:30 - 17 :00
 
Werft ruhig auch mal einen Blick in den Panic Room, denn dort gibt es das ganze Wochenende frisch gebackenen Flammkuchen. Guten Hunger!
 
Bei eben diesem Essen Original spielen am Samstag auf der Hauptbühne am Kennedyplatz übrigens auch The Cherrypops um 19:15 Uhr. Das nur mal so am Rande.
 
Am Donnerstag bereits gibt es am Dortmunder U noch ein weiteres kostenloses Festival bei dem ab 18 Uhr Curb Stomp und The Grabowskis spielen werden und es danach ein DJ-Set von Trashpop Mädness geben wird.
 
Nicht kostenlos aber auch in Dortmund gibt es am Samstag im Kulturzentrum Langer August feinsten Ska mit Rude Rich & The High Notes, Los Placebos, Atemgold 09 und Wotka Trawolta auf die Ohren. Beginn ist hier um 18 Uhr und der Eintritt kostet 15 EUR an der Abendkasse.
 
Dann haben wir da noch das AJZ Bahndamm in Wermelskirchen. Das feiert nämlich an diesem Wochenende seinen 25. Geburtstag und hat sich eine ordentliche Palette an Bands eingeladen. Am Freitag spielen Atlas Losing Grip, Jaya The Cat, The Rumjacks, Serpent Eater, Sniffing Glue, The Uprising sowie Kannibal Krach und am Samstag Rottenness, Rantanplan, The Baboon Show, EA 80, Burning Lady, Eskalation, Skin of Tears, The Aftermath, The Moorings, Adam Glosnicki & The Electric Coast, Nada sowie Ravenscorp. Einen genauen Zeitplan findet ihr hier. Der Eintritt an der Abendkasse kostet 15 EUR am Freitag, 23 EUR am Samstag und 34 EUR für beide Tage. Wir wünschen alles Gute zum Geburtstag.
 
Dann habt mal ein schönes Wochenende! Alles zusammengefasst und noch weitere Tipps kommen jetzt im Überblick!
 
 

Konzerttermine im Überblick:

 
Donnerstag, 20.08.2015
Curb Stomp + The Grabowskis + Trashpop Mädness @ Dortmunder U, Dortmund (Beginn 18h / Eintritt frei)
 
Freitag, 21.08.2015
Turock Open Air 2015 (Sepultura + Dritte Wahl, The Idiots, Perzonal War, Deus Inversus und Dr. Reudlon) @ Viehofer Platz, Essen (Einlass 16h / Eintritt frei)
25 Jahre AJZ Bahndamm Festival (mit Atlas Losing Grip, Jaya The Cat, The Rumjacks, Serpent Eater, Sniffing Glue, The Uprising und Kannibal Krach) @ AJZ Bahndamm, Wermelskirchen (Einlass 18h / AK 18 €)
 
Samstag, 22.08.2015
Rude Rich & The High Notes + Los Placebos + Atemgold 09 + Wotka Trawolta @ Kulturzentrum Langer August, Dortmund (Beginn 18h / AK 15 €)
25 Jahre AJZ Bahndamm Festival (mit Rottenness, Rantanplan, The Baboon Show, EA 80, Burning Lady, Eskalation, Skin of Tears, The Aftermath, The Moorings, Adam Glosnicki & The Electric Coast, Nada und Ravenscorp) @ AJZ Bahndamm, Wermelskirchen (Einlass 14h / AK 20 €)
Essen Original 2015 (u.a. mit The Cherrypops um 19:15h) @ Kennedyplatz, Essen (Eintritt frei)
Halleluyeah 2015 (mit Alaska, Clox, Die glänzende Tragik, Gee and the Plastic Strings, Hannes Weyland, Rasender Stillstand, Ritalin Ray und The Rival Bid) @ Pauluskirche, Dortmund (Einlass 14h / Eintritt frei)
The Rumjacks @ The Pitcher, Düsseldor (Einlass 18h / VVK 10 €)
Chilli & The Baracudas + Creeping Haze @ Emscherdamm, Oberhausen (Einlass 20h / AK 7 €)
Der Gorilla vonne Kirmes + Sautöter + Forever Young Viktoria + Kings of Forlorn Lands @ JZ Heisterkamp, Herne (Beginn 19h / AK 5 €)
 
 
Wie immer gilt: Postet eure Veranstaltungen, die ich für dieses Wochenende vergessen habe, in die Kommentare. Ebenso freue ich mich über Tipps fürs nächste Wochenende.
 
Geht raus und supportet eure Szene!
 
Cheers
Dirk
(Punkrock Sekretär)

Veröffentlicht von am um 19:00 Uhr unter News

Dieses Review gibt den subjektiven Eindruck des Redakteurs wieder und muss sich nicht mit der Meinung der anderen Redakteure decken.

Kommentare zu diesem Artikel